Rechtliche Integration

Positionspapier der Verbände: Anpassung Rechtsrahmen für Wasserstoffnetze

Ein breiter Zusammenschluss an Wirtschafts- und Energieverbänden hat sich mit einem gemeinsamen Positionspapier an die Politik gewendet. BDI, BDEW, DIHK, die Vereinigung der Fernleitungsnetzbetreiber (FNB Gas) und der Verband der Industriellen Energie- und Kraftwirtschaft (VIK) listen darin detaillierte Empfehlungen für die Anpassung des Rechtsrahmens für Wasserstoffnetze auf.  Die Formulierungen decken sich mit den Forderungen, die GET H2 an die Politik stellt, um den Aufbau einer Wasserstoffwirtschaft und der dafür nötigen Infrastruktur rechtlich zu ermöglichen.

Zur gemeinsamen Pressemitteilung der Verbände.

Verbändepapier Auf dem Weg zu einem wettbewerblichen Wasserstoffmarkt;

Gashochdruckleitungsverordnung ist H2-ready

Während Anpassungen von Energiewirtschaftsgesetz (EnWG) und Gasnetzzugangsverordnung kurzfristig notwendig sind, ist die Gashochdruckleitungsverordnung bereits heute allgemeingültig formuliert und somit für den Transport von H2 als neuer Gasqualität bereit.